***  www.tinker-nrw.de  ***
...die Ponybande
über mich...
RB gesucht...
Schlappohr-Kaninchen
Sachkunde
in eigener Sache
Meine Mädels
Meine Jungs
Kuschelalarm
Nachwuchs
Zuhause gesucht
Abgabehinweise
es ziehen bald aus
im neuen Zuhause
Hund?Na, klar!
...never forget
Links
Kontakt-Formular
Gästebuch

 

 

Was ich gerne los werden möchte...

 

Seit nun mehr 2 Jahren versuche ich vehement, aber bisher leider vergebens, meine Zucht langfristig zu minimieren.

Zum einen macht mir nach wie vor mein Bandscheibenvorfall, der inzwischen mal mehr, mal weniger, jedoch nahezu ununterbrochen, Schmerzen verursacht, schwer zu schaffen.
Zum anderen nimmt das Versorgen der Kaninchen inzwischen mehr Zeit in Anspruch, als das meiner Pferde.
Von den Kosten für "das Hobby Kaninchen" mal ganz zu schweigen:
momentan kaufe ich für gut 50,-€/ Woche Kaninchenfutter und Streu ein...dann ist aber noch kein Kaninchen geimpft oder ein adäquater Stall gekauft.

Wie gesagt, Versuche, die Zuchtaktivitäten langfristig zu minimieren, gab es in der Vergangenheit reichlich. Leider waren diese Phasen mit weniger Tieren meist nie von langer Dauer, weil der "Sucht-Faktor" keine unerhebliche Rolle spielt.

Kaninchen machen süchtig...klingt für den Außenstehenden vielleicht komisch, ist aber wirklich so.

Im März 2012 war ich auf einem sehr guten Weg und hatte meine Tiere, bis auf einen wirklich guten Grundstock, der bleiben sollte und mit dem man gut hätte arbeiten können, reduziert.
Dann wurden mir Ende März 8 tolle und wirklich hochwertige Zuchttiere aus den Ställen gestohlen. Hauptsächlich schwarze Tiere blieben zurück, die das Züchten für mich sehr, sehr eintönig machten, weil natürlich auch nur hauptsäch schwarze Babys bei uns geboren wurden.

Neben einer Überwachungskamera, die nun das Grundstück überwacht, mußte zudem natürlich zwingend wieder "mehr Farbe ins Spiel" und das Dilemma begann von vorne:

Man sucht und wird schnell fündig. Auch andere Züchter haben schönen Kaninchen, die dann relativ zeitnah bei mir einzogen...und schöne Kaninchen bekommen erfahrungsgemäß auch schöne Babys....und...diese gibt man natürlich als Züchter nicht ab.
Das Resultat: ratz-fatz waren die Ställe wieder voll!

Ich habe viel nachgedacht in den letzten Wochen und bin nun endgültig zu dem Entschluß gekommen, die Zucht endgültig und nachhaltig zu reduzieren.
Ganz ohne Kaninchen kann und will ich nicht und so werden einige wenige Tiere, an denen mein Herz besonders hängt, bei mir bleiben. Gerade die Deutschen Widder, die liebenswerten "Riesen-Schlappis", haben es mir angetan, aber auch einige bunte NHDs und (Satin)Rexwidderchen haben ihren festen Platz...aber alles im deutlich kleineren Rahmen und mit bedeutend weniger Nachzuchten in Zukunft.

Ich möchte endlich die Freude an meinen Tieren wieder finden, die in den letzten Monaten oft durch die viele Arbeit, den daraus resultierenden Rückenschmerzen, den Einkauf kranker Tiere bei anderen Züchtern o.ä. getrübt wurden.
Ich möchte wieder mehr Zeit für mich haben...meine Freizeit mit meinen Ponys verbringen...und mich trotz der nahenden naßkalten Jahreszeit an meinen Tieren erfreuen können.

Ich danke Euch, für Euer Verständnis!

 

*** www.tinker-pfer.de *** www.alexandra-hundt.de ***  | E-mail at me: alexandra.hundt@arcor.de

to Top of Page